Formalitäten für die internationalen Rennen 2014

Hallo Sportsfreunde,

ich hoffe Ihr seid alle gut über den Winter gekommen.

Wie Euch Sven schon geschrieben hat, waren wir zu der Deligiertenversammlung in Kydine. Dort haben uns die Tschechischen Kollegen ihre Pläne für die EM 2014 vorgestellt.
Anreisetermin ist im Gegensatz zu den bisherigen Veranstaltungen der Mittwoch. Das heißt bei zeitigerer Anreise, dass Ihr den Stellplatz auf dem Camping eigenständig buchen müßt. Der Zeitraum ist dann bis Mittwoch, ab da läuft die Reservierung und Bezahlung über den Veranstalter.
Stellt Euch darauf ein, dass die Platzverhältnisse sowie die sanitären Einrichtungen einfach sind.

Zu den Anmeldeformalitäten:
1. Lizencen und Lizencverlängerungen sind online bei der FISD auszufüllen. Dies solltet Ihr zeitnah erledigen. Schaut aber, ab wann die neuen Anmeldeformulare online gestellt sind.
Ich möchte von Euch eine kurze Rückmeldung, mit Angabe Datum.

2. Fahrzeugpass, muß nur beantragt werden bei Neufahrzeugen und Umbauten.

3. Campinganmeldung online bei FISD. Bitte dazu auch eine Rückmeldung an mich.
Achtung: Alle Personen, welche auf dem Camping einziehen sind zahlungspflichtig. Ich finde es dem Veranstalter gegenüber eine Frechheit, wenn sich auf dem Camping Personen befinden, die dafür nicht gezahlt haben. Dies betrifft alle Mitreisenden und ich werde dies gegebenenfalls auch prüfen. Nachzahlungen sind teurer.

Der unangenehmste Punkt, die Preise:

Startgebühr pro Teilnehmer ( Piloten Copiloten): 35,-€
Camping pro Person ab 12 Jahre 35,-€
Camping pro Person unter 12 Jahre 25,-€
Lizencen pro Teilnehmer 17,-€
Fahrzeugpass 5,-€

Die Bankverbindung, an die alles überwiesen werden soll, kann unter dieser E-Mail angefordert werden: thkseidler@t-online.de

Eine Bitte:
Die Wagenpässe und Lizencen bitte in einer Überweisung. Startgebühr und Camping bitte in einer separaten Überweisung.

Zahlungsziel ist der 31.Mai 2014
Nachfolgende Überweisungen werden nicht berücksichtigt und Zahlungsausstände haben einen Teilnahmeausschluss zur Folge.

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Wenn nicht, schreibt mir eine E-Mail.

Was gibt es noch Neues?

Wie Ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, gibt es 2015 eine EM in Deutschland.
Mir ist es gelungen einen Veranstalter zu finden, der meine Phantasien aufgenommen hat und bereit ist, diese umzusetzen.
Mit Günter und Torsten Gruner habe ich unsere Seite voll gemacht.
Ich hoffe, wir können mit dieser Veranstaltung Maßstäbe setzen und für unseren Sport noch einmal was bewegen.
Bei You Tube kann man sich schon einmal einen Eindruck verschaffen.
Ich möchte bei dieser Gelegenheit darauf Aufmerksam machen, dass es keinen Sinn macht selbstständig auf der Strecke zu fahren.
Es handelt sich um ein abgeschlossenes Areal für Wintersportler, welch im Sommer dort auch mit Ihren Rollern trainieren.
Dazu gehören auch derzeitige Olympiateilnehmer. Diese wollen in Ihrem Betrieb nicht gestört werden.
Der Sportclub hat von mir die Anweisung bei Nichtachtung von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und dies zur Anzeige zu bringen.

Aber im Juni haben wir die Möglichkeit im Rahmen eine Pressekonferenz und einer Sponsorenveranstaltung auf der Strecke zu fahren.
Wir wollen uns präsentieren und laden Euch dazu ein. Einen genauen Termin habe ich noch nicht, würde mich aber über eine Rückmeldung freuen.

SO GENUG INFO

Ich hoffe Ihr habt jetzt erst Mal eine Kennung
Bis bald
Thomas Seidler

Internationale Seifenkistensaison 2014

Liebe Pilotinnen und Piloten von Speeddown Deutschland!

Ich hoffe, Ihr hattet alle einen guten Jahresstart.

Wie gewohnt, trafen sich alle Delegierten und das Büro der F.I.S.D. im November vergangenen Jahres in Tschechien, um die Saison 2013 revue passieren zu lassen. Auch wurden viele diverse Punkte und Änderungen für die Saison 2014 besprochen.

Hier die wichtigsten Punkte für euch:

Wir alle Danken Thomas Zumbrunn und dem Team von Speeddown Wittinsburg für die hervorragende Ausrichtung der Europameisterschaft 2013. Dies war eine klasse Veranstaltung, die Ihres gleichen sucht. Alle Delegierten und das Büro waren einstimmig dieser Meinung.

Der Vertrag mit der Firma T-Base (Zeitmessung) wurde um weitere 6 Jahre bis 2019 verlängert. Die Konditionen bleiben gleich, Josef wird ab sofort offiziell zur Delegiertenversammlung eingeladen.

Ab dem Jahr 2014 wird es zusätzlich zum „live-timing“, wie wir es aus Wittinsburg kennen, Web-Cams am Start, an der Zwischenzeitmessung und im Zielbereich geben. Internetseiten, auf denen live-timing und die Web-Cam Bilder angeboten werden, werden vor der Europameisterschaft bekannt gegeben.

Es wird ab sofort für jeden Teilnehmer der Europameisterschaft ein Erinnerungspreis angefertigt. Art und Weise des Preises bleibt dem Veranstalter freigestellt.

Ab sofort wird auf der Startnummer keine Gewichtsangabe stehen. Das Gewicht wird bei der technischen Kontrolle auf dem Prüfzettel eingetragen.

Bitte prüft alle das aktuelle Reglement 2014 auf der Seite www.fisd.li

Gewicht und Reifendruck werden, wie wir es aus Wittinsburg kennen, vor dem Start!!! Kontrolliert. Es wird vor der Startrampe/der Startlinie eine eingezäunte Zone eingerichtet. Sobald ein Fahrzeug in diese Zone hineinfährt, beginnt es den Lauf. Es werden der Reifendruck und das Gewicht kontrolliert. Dann hat der Fahrer noch ca. 5 Fahrzeuge vor sich, um sich auf seinen Rennlauf vorzubereiten. Erst dann steht das Fahrzeug auf der Startrampe/an der Startlinie.

Ab Beginn des Laufes (bei hereinfahren in die Startzone) wird bei überschreiten des zulässigen Gewichts/Luftdrucks der Rennlauf sofort disqualifiziert und der Pilot darf sein Rennlauf nicht durchführen.

Ihr habt alle die Möglichkeit, eure Luftpumpen/Waagen bei der technischen Kontrolle am Freitag mit dem offiziellen Material der F.I.S.D. zu vergleichen. So verhindern wir ein Platzen des Reifens während der Fahrt wegen zu hohen Luftdrucks und erhöhen somit die Sicherheit der Piloten. Ausnahmen gibt es nicht.

Europacup Rennläufe 2014:

10. – 11. Mai 2014           Rocca die Roffeno (Italien bei Bologna)

07. – 08. Juni 2014           La Roche en Ardenne (Belgien)

25. – 27. Juli 2014            Europameisterschaft in Kdyne (Tschechien, auf dem Berg Korab)

09. – 10. August 2014     Pfaffenheim (Frankreich im Elsass)

30. – 31. August 2014     Viu (Italien bei Turin)

 

Lizenzanträge/Verlängerungen, Wagenpassanträge/Verlängerungen müssen bis spätestens zum 30. April 2014 bei der F.I.S.D. eingegangen sein. Die entsprechenden Formulare findet Ihr unter www.fisd.li

Bei der Europameisterschaft in Korab 2014 wird es einen professionellen Fotographen geben, bei dem Ihr auch Bilder eures Rennlaufes kaufen könnt.

Die Anmeldung für die Europameisterschaft muss bis spätestens 30. Mai 2014 bei der F.I.S.D. eingegangen sein. Die entsprechenden Formulare findet Ihr unter www.fisd.li

Startgebühr für die EM bleibt gleich bei 35€

Campingplatzgebühr bleibt ebenfalls bei 35€ für jeden Erwachsenen, Kinder zwischen 7-12 Jahren zahlen 20€, Kinder <7 Jahre sind gratis.

Der Campingplatz öffnet in diesem Jahr erst am Mittwoch, den 23.07.2014 und ist bis Montag, den 28.07.2014 geöffnet.

Es steht wie gewohnt eine Wiese mit Sanitären Anlagen, Wasser und Strom für uns zur Verfügung.

Es gibt direkt im Zielbereich der Strecke ein Autocamping mit Bungalows, auf dem Ihr campen könnt. Hier muss jeder seinen Platz selber buchen (Anfragen nimmt Jiri Janovsky unter george.janovsky@seznam.cz gerne an)

Wer gerne schon vor Mittwoch, den 23.07.2014 anreisen möchte, muss sich um seine Unterkunft selbst bemühen.

Autos müssen entweder im Camping (für Bewohner des Campings) oder auf der Zufahrtsstraße (für Gäste) abgestellt werden. Der große Parkplatz im Zielbereich ist nur für Seifenkisten und offizielle Fahrzeuge, die an der Veranstaltung teilnehmen, zulässig.

Bezüglich der Bezahlung der Gebühren folgt von Thomas Seidler und Günter Gruner eine separate Email.

Ich wünsche euch allen eine erfolgreiche Saison 2014, viel Spaß und gute Rennläufe.

Bitte die Email an alle, die ich jetzt vergessen habe,  oder von denen ich keine Email-Adresse habe, weiterleiten.

 

Beste Grüße und bis bald

Sven Miesen

 

Eine heiße Woche

Die Woche vom 27.07. bis zum 04.08.2013 hatte es echt in sich:
Zuerst fand im schweizerischen Wittinsburg bei Basel die Europameisterschaft statt und dann trafen sich im südbadischen Oberbergen viele der besten Fahrer Deutschlands, um in 11 Wertungsklassen den jeweiligen Deutschen Meister zu ermitteln.
Die Ergebnisse sind online. Auch so hat es auf der Homepage Neuerungen gegeben. Schaut halt mal nach:)

Neben den sportlichen Erfolgen waren das aber auch Highlights im Rennkalender. Es waren schöne Wiedersehen!!!